Das Buch - waldis-buchbinderstübli

waldi's-buchbinderstübli

Title
Direkt zum Seiteninhalt

Das Buch
Das Buch
Wenn wir vom Buch reden dann gibt es verschiedene Bindearten:
Ein Halbfranz mit Echtleder von Ziegen, Kalbs oder Schweine,
man unterscheidet zwischen echten oder falsche Bünden.

Wir machen einen einfachen Einband.

1. Inhalt
2. Vorsatz
3. Heftung
4. Buchdecke




Buchhinweise:
Alfred Furler. Der Buchbinder, ISBN 3-85502-372-7
Cockerell. Der Bucheinband, ISBN 3-88746-382-X
Th. Henningsen. Das Handbuch für den Buchbinder
Ludwig Brade. Das Illustrierte Buchbinderbuch
1. Inhalt
Das Buch besteht aus mehreren Druckbogen von 8, 12, 16, 32  Seiten die zusammengestellt den Buchinhalt ergibt.



2. Vorsatz
Der Vorsatz besteht aus 4 - 6 Seiten und wird mit dem ersten und letzten Bogen des Buches
mitgeheftet, es ist die Verbindung zwischen Buchdecke und dem Buchinhalt.



Vorsatzpapier sollte etwa 100 gr.qm haben kann auch farbig sein, wenn ein weiteres Vorsatz dazu ist
(12 Seiten) Shirting ist ein reinweisse dünne Leinwand. Laufrichtung des Papier ist immer parallel zum Bund.
3.Heften
Das Heften der Bogen beginnt mit dem letzten Bogen des Buches mit dem Vorsatz.
Einfachhalber heften wir die Bogen auf ein Band. Zuerst werden auf allen Bogen die Einstech-
löcher angezeichnet und eingesägt, so ist es einfacher die Bogen durchzustechen beim Heften.



Das ist die einfachste Art ein Buch zu heften, es gibt noch verschiedene weitere Arten der
Heftung wo ich nicht speziell darauf eingehen möchte. Bild: Heftladen
4.Buchdecke
Die Buchdecke besteht aus zwei Kartonstücken ca. 1.5 mm zugeschnitten auf die Buchgrösse in der Höhe
plus 4 mm, Einlage Halbkarton ca. 250 gr., der gebrochene Rücken besteht aus Kraftpackpapier.
Das Ganze wird am Buchrücken angepasst.

  
Copyright 2019 by waldis-buchbinderstübli.ch

WebSite X5 pro 2020.2.4
Website Logo, Copyrigth by.......
Zurück zum Seiteninhalt